Verabschiedung Dr. Müller - Einführung Klingele

In dem Gottesdienst am 22.1.2017 mit dem Posaunenchor Bergfelden wurde Dr. Friedrich Müller (im Bild rechts) aus seiner Arbeit als Kirchengemeinderat verabschiedet.
Pfarrer Oliver Velm dankte Herrn Müller, der 9 Jahre im Kirchengemeinderat, davon 5 Jahre als Laienvorsitzender tätig war und mit Humor und Tatkraft die Kirchengemeinde mitgeleitet hat. Er sah seine Aufgabe als Kirchengemeinderat im Lied „ein Schiff das sich Gemeinde nennt“ gut wiedergegeben als einer, der das Schiff der Gemeinde ein Stück weiter Richtung Hafen bringt. Ihm war wichtig, allen im Schiff immer wieder in Erinnerung zu rufen: wir sitzen in einem Boot und haben eigentlich doch das gleiche Ziel vor Augen. Wie es im Lied heißt: „Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt, fährt durch das Meer der Zeit. Das Ziel, das ihm die Richtung weist, heißt Gottes Ewigkeit.“

Als neu gewählter Kirchengemeinderat wurde Samuel Klingele (im Bild links) ins Amt der Gemeindeleitung, in den Kirchengemeinderat eingesetzt.
Er wurde auf folgendes Amtsversprechen verpflichtet: „Im Aufsehen auf Jesus Christus, den alleinigen Herrn der Kirche, bin ich bereit, mein Amt als Kirchengemeinderat zu führen und dabei mitzuhelfen, dass das Evangelium von Jesus Christus, wie es in der Heiligen Schrift gegeben und in den Bekenntnissen der Reformation bezeugt ist, aller Welt verkündigt wird. Ich will in meinem Teil dafür Sorge tragen, dass die Kirche in Verkündigung, Lehre und Leben auf den Grund des Evangeliums gebaut wird, und will darauf achthaben, dass falscher Lehre, der Unordnung und dem Ärgernis in der Kirche gewehrt wird. Ich will meinen Dienst im Gehorsam gegen Jesus Christus nach der Ordnung unserer Landeskirche tun.“